Was ist Physiotherapie?

Die Physiotherapie befasst sich mit der Behandlung von Verletzungsfolgen, Erkrankungen und Funktionsstörungen im Bereich Bewegung, Haltung, Skelett- und Muskelapparat, Nervensystem, innere Organe und Fehlentwicklungen. Sie ist eine Alternative oder Ergänzung zur Behandlung mit Arzneimitteln. Als natürliches Heilverfahren nützt die Physiotherapie körpereigene Anpassungsmechanismen und Heilungsprinzipien. Sie stellt eine sinnvolle Ergänzung oder Alternative zur operativen oder medikamentösen Behandlung dar. Darüber hinaus wird die Physiotherapie auch zur Gesundheitsvorsorge (Prävention) eingesetzt.

Ziel der Therapien ist es, in einem ersten Schritt eine optimale Bewegungs- und Schmerzfreiheit herzustellen. Dann erfolgt das Einüben bzw. Optimieren von Aktivitäten des täglichen Lebens wie z.B. Gehen, Sitzen, Heben oder Waschen und Anziehen. Zum Einsatz kommen verschiedene Therapieformen , wie z.B. Manuelle Therapie, Krankengymnastik, Krankengymnastik an Geräten, Bobath -Therapie, Atemtherapie und Behandlungsverfahren bei Beckenbodeninsuffizienz.